Rezept: Erdnussmuß Energy Balls ein gesunder 10 Minuten Snack, der auch super für Veganer geeignet ist#superfood #foodporn #gesundersnack

Titelbild Energy Balls

Ich habe heute ein wirklich leckeres und vor allem auch gesundes Snack Rezept für euch. Diese Energy Balls könnt ihr auch super zum Training, zur Schule oder auch zur Arbeit mitnehmen. Kennengelernt habe ich diese leckeren kleinen Energielieferanten auf dem nu3 Foodsytling Workshop auf dem ich vor einiger Zeit war. Ich habe das Rezept etwas umgewandelt. Hier sind der Phantasie ein Glück kaum Grenzen gesetzt.

Die Zutaten für die Energy Balls

Diese Mengen reichen für circa 20-25 Energy Balls, je nach Größe

  • 40 g Haferflocken (ich habe die feinen von Heimbio genommen)
  • 80 g Kokosraspeln
  • 180 g Erdnussmuß (z.B. von nu3, zu dem Erdnussmuß sage ich nachher noch ein wenig)
  • 3 EL Honig oder Reissirup(wenn ihr es vegan wollt)
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 TL Vanillepulver (z.B. von Sonnentor)
  • 50 g Zartbitter-Schokoraspeln oder Erdnüsse (optional und je nach Geschmack)
  • nochmal ein paar Koksraspeln oder Kakaopulver, Erdnusssplitter oder gehackte Mandeln um die fertigen Energy Balls darin zu wenden

Ich zum Beispiel habe noch Fleur de Sel von Ankerkraut dazugegeben, weil ich das in Verbindung mit dem Geschmack von Erdnüssen wirklich gerne mag. Man kann das Rezept demnach abwandeln, wie es einem beliebt.

Energy Balls

Die Zubereitung der Energy Balls

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zuerst gebe ich als trockenen Zutaten in eine Schüssel, also folgende: Haferflocken, Kokosraspeln, Chia-Samen, Vanillepulver und die Schokoladenraspeln oder Nüsse.

Gut miteinander mischen und dann das Erdnussmuß, den Honig und nach Bedarf ein wenig Fleur de Sel hinzugeben.

Alles gut miteinander vermengen, sodass alles gut miteinander vermischt ist. Diese Masse (am besten mit angefeuchteten Händen, damit es nicht so klebt) zu kleinen Bällchen formen. Anschließend in den Kokosraspeln, gehackten Nüsse oder Kakaopulver wenden.

Zum Schluss nur noch in den Kühlschrank mit den fertigen Energy Balls, damit sie etwas härter werden. Dies dauert circa eine Stunde.

Die Energy Balls halten sich im Kühlschrank circa eine Woche, so kann man sich immer einen kleinen Vorrat für die Woche herstellen. Ich esse sie auch sehr gerne zum Frühstück.

Energy Balls von oben

Die Energy Balls sehen nicht nur super aus, sondern sind auch noch richtig lecker. Ich mag sie unheimlich gerne und habe sie auch meistens in einer kleinen Frischhaltedose dabei, wenn ich unterwegs bin.

Und hier nochmal für euch das Innere der fertigen Energy Balls.

Energy Balls komplett und aufgeschnitten

IMG_6314

Die Energy Balls sind ein super Proteinlieferant, denn Erdnüsse enthalten 26g/100g rein natürliches Protein. Das Besondere an der nu3 Peanut Butter ist, dass es zu 100% aus den Nüssen besteht, völlig ohne den Zusatz von Zucker, Salz oder Palmöl. Also eine wirklich gesunde und schmackhafte Alternative zu der Peanut Butter aus dem Standart Supermarkt.

Dich könnten auch folgende Artikel interessieren

7 Kommentare

    1. Hallo liebe Romy,
      es lohnt sich wirklich und ist auch ein richtig schöner Snack.
      Auch am Abend wenn man mal wieder länger arbeiten muss. Und schmeckt auch Kindern :)

      Liebe Grüße,
      Angelique

  1. Oooh…Gerade auf deiner Fb Seite den Link gefunden und das hört sich wirklich sehr lecker an. Wird direkt mal ausprobiert

    1. Hallo Tina,
      Ich finde sie auch wirklich richtig lecker, und das obwohl ich ein absoluter Chia Anfänger bin :)

      Liebe Grüße,
      Angelique

  2. Habe ich mit meiner Freundin mal nachgemacht und was soll ich sagen?!
    Wir sind begeistert. Ein klasse Rezept, vielen Dank für diese Inspiration 😀

    Lg, Yannik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *