Das Gigaset Tablet QV1030 im Urlaubs- Test #gigaset #qv1030

gigaset

 

Der Tabletmarkt ist in etwa vergleichbar mit einem Haifischbecken: Wer hier unbedacht ins kalte Wasser hüpft, läuft Gefahr, gnadenlos von der Konkurrenz gefressen zu werden. Zu viele Hersteller tummeln sich hier und werben um die Gunst der Käufer. Um hier sich von der Masse abheben zu können, bedarf es mitunter entweder einer geschickten Werbestrategie, oder einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis.

Nun probiert auch der Telefon-Hersteller „Gigaset“ sein Glück. Die DECT Telefone der Siemens Tochtergesellschaft können mitunter überzeugen, aber schafft es im Test auch das „Flaggschiff“ QV1030? Finden wir es heraus!

Und wo wir gerade bei kaltem Wasser waren, wir haben das QV1030 mit nach Italien an den Pool und an den Strand genommen, auch um mal zu sehen, ob es auch noch bei ca 30 Grad vernünftig arbeitet oder ob wir uns an ihm dann doch die Finger verbrennen. 😉 Aber nun genug gequatscht, kommen wir nun zu unseren Eindrücken und Erfahrungen.

Nimmt man das Tablet mit dem 10 Zoll großen Display in die Hand, fällt einem sofort nur eines auf: Das Tablet ist relativ leicht, mit seinen 600 Gramm. Wer zuvor nur mit iPads das Vergnügen hatte, kommt hier sicherlich ins Staunen, diese sind doch um einiges leichter. Ich persönlich mag aber das Gewicht auch sehr, denn so liegt es perfekt in der Hand!

2014-08-29 10.55.47

Das Display jedoch ist grandios, denn mit einer Auflösung von 2560×1600 Pixeln, ist die Darstellung der Inhalte um einiges schärfer, als bei der Android Konkurrenz. Auch was den dargestellten Farbraum betrifft, kann das QV1030 überzeugen, die Farben werden beinahe naturgetreu dargestellt. Der Kontrast allerdings ist wiederum hervorragend.

2014-08-29 10.57.16

Ebenso heraus stechend ist die rückwärtige Kamera. Mit ihren 8 MP schießt sich überraschend gute Fotos und sollte mal ein wenig Licht fehlen, gibt es eine LED Leuchte, die für eine nahezu optimale Ausleuchtung sorgt. Die Frontkamera überzeugt, trotz nur 1,2 MP. Zum Skypen oder um mal eben fix ein Selfie zu schießen, ist es absolut ausreichend.

2014-08-29 10.57.25

Im Inneren tickt ein 1,8 GHz Quad Core Prozessor, von dem man annehmen könnte, dass dessen Leistung eigentlich vollkommen ausreichend sein sollte. Allerdings findet man diese CPU auch eher in Geräten, die eine nicht so hohe Auflösung bieten. Demzufolge muss der Prozessor im QV1030 einiges mehr ackern, trotzdem laufen actionreiche Spiele relativ flüssig.

2014-08-29-13.05.44

Unser Fazit

Was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht, so ist dies mehr als optimal ausgefallen. Für sein Geld erhält man eine wirklich solide Hardware (die entsprechend ins Gewicht fällt) und einen Akku, dem nicht so schnell die Puste auszugehen scheint (was vermutlich auch wieder das höhere Gewicht erklären könnte). Der interne 16GB Speicher ist optimal für die wichtigsten Dinge, möchte man mehr, kann man den Speicher dank einer microSDHC Karte (mit bis zu 32GB) im Nu erweitern. Für den Allround-Anwender ist das QV1030 wohl ein weit mehr als zufriedenstellendes Gerät. Ich möchte noch anmerken, dass das QV1030 NUR über W-Lan zu nutzen ist, was mich persönlich absolut nicht stört, da ich oft mit den Fernreisebussen fahre und es somit dort einwandfrei nutzen kann. Also wir von unserer Seite können eine absolute Kaufempfehlung aussprechen!

Dich könnten auch folgende Artikel interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *